Medizinisches Portal Schwangerschaft Warum Keine Rohen Eier In Der Schwangerschaft?

Warum Keine Rohen Eier In Der Schwangerschaft?

Warum Keine Rohen Eier In Der Schwangerschaft
Verbotene Lebensmittel in der Schwangerschaft – nichts Rohes! Das Immunsystem des Babys ist im Mutterleib und nach der Geburt noch nicht fertig ausgebildet und muss daher gut gegen eventuelle Krankheitserreger auf Lebensmitteln geschützt werden. Lebensmittel, die im Grunde unbedenklich sind, können Keime in sich tragen, die Ihr Baby noch nicht selbst bekämpfen kann.

Wenn Sie mit Lebensmitteln richtig umgehen und auf bestimmte Speisen verzichten, können Sie bei Ihrem Ungeborenen Infektionen durch Krankheitserreger wie Salmonellen, Listerien oder Toxoplasmose am besten vorbeugen. Die Hygiene spielt im Umgang mit Lebensmitteln nun eine besondere Rolle. Waschen Sie sich bitte auch immer die Hände nach dem Abwaschen von Lebensmitteln oder wenn Sie rohes Fleisch oder Fisch berührt haben.

Fleisch und Fisch können Sie ohne Sorgen essen, wenn sie gekocht oder gebraten werden – Krankheitserreger werden nämlich durch Hitze zerstört. Spülen Sie gründlich rohes Obst und Gemüse oder auch abgepackte Salate, Sprossen und Keimlinge mit Wasser ab.

  • Entfernen Sie wenn möglich die Schale, auch wenn einige Nährstoffe dadurch verloren gehen.
  • Vor dem Verzehr sollten auch hier immer die Hände gewaschen sein.
  • Achten Sie darauf, dass Sie nur frisch aussehende Lebensmittel verzehren und bewahren Sie angebrochene Packungen nicht zu lange auf.Salate sollten möglichst kurz vor dem Verzehr zubereitet werden und rasch verbraucht werden.

Gern möchten wir Ihnen einige Lebensmittel nennen, die Sie in den kommenden Wochen und Monaten meiden sollten. Aber keine Sorge, lassen Sie sich nicht Bange machen! Wenn Sie folgenden Grundsatz für Lebensmittel im Kopf behalten, machen Sie schon vieles richtig: Verzehren Sie keine rohen tierischen Produkte (Fleisch, Fisch, Eier, Rohmilchkäse) und waschen Sie Obst und Gemüse sorgfältig ab.

  • Fleisch und Fisch sind wertvolle Nahrungsmittel in der Schwangerschaft.
  • Fleisch enthält viele wichtige Nährstoffe wie Vitamin B12, Zink oder Eisen, die besonders in der Schwangerschaft vom Körper benötigt werden.
  • Fisch und Meeresfrüchte sind reich an wertvollen Omega-3-Fettsäuren, die das Ungeborene unter anderem für die gesunde Entwicklung von Augen und Gehirn benötigt.

Grundsätzlich sollten Sie während der kommenden Monate darauf achten, Ihr Fleisch und Fisch nur noch gut gegart bzw. durchgebraten zu essen. Denn Lebensmittel wie Roastbeef, Tartar, Mett, Wurstaufschnitt wie Salami sowie Sushi, roher geräucherter Lachs können Listerien enthalten oder eine Toxoplasmose auslösen.

  1. Benutzen Sie deshalb bei der Zubereitung von rohem Fleisch und Fisch wegen des austretenden Saftes gesondertes Geschirr.
  2. Die Toxoplasmose ist eine durch Parasiten ausgelöste Infektionskrankheit, die durch infiziertes rohes Fleisch oder auch das Katzenklo übertragen werden können.
  3. Tipp: Auch Gartenarbeit sollte in der Schwangerschaft lieber mit Handschuhen erledigt werden, um Kontakt mit Katzenkot zu vermeiden.

Gesunde Menschen bemerken meist kaum die Grippe-ähnlichen Symptome einer Toxoplasmose-Infektion, allerdings kann eine Ansteckung für das Ungeborene gesundheitliche Folgen haben. Wenn Sie schon einmal vor der Schwangerschaft mit Toxoplasmose infiziert waren, ist Ihr Körper nun immun.

Ihr Arzt wird dies zu Beginn der Schwangerschaft mit einem Bluttest bestimmen. Innereien und Leber: Während der Schwangerschaft sollten Sie Innereien meiden, da hier Schadstoffe in höherer Konzentration vorliegen können. Leber als Brotaufstrich in kleinen Mengen ist okay, ansonsten besteht die Gefahr einer Vitamin A-Überdosierung die dem Baby schaden kann.

Auf Lebensmittel wie Leberpastete und Leberkäse sollten Sie nun sicherheitshalber verzichten. Die Vorstufe des Vitamin A – Betacarotin – darf in beliebiger Menge aufgenommen werden. Natürlich wird auch in dem hochwertigen Produkt Doppelherz system SCHWANGERE + MÜTTER Beta-Carotin eingesetzt.

Milchprodukte aus Rohmilch: Milchprodukte, die aus Rohmilch hergestellt werden, wie zum Beispiel Weichkäsesorten, können die Bakterien Listerien enthalten. Menschen mit einem merken meist kaum Symptome, andere klagen über Fieber oder Kopf- und Gliederschmerzen, andere wiederum reagieren mit Durchfall und Erbrechen auf eine Listerien-Infektion.

Bereits geschwächte Menschen oder Ungeborene können jedoch durch die Erreger ernsthaft erkranken. Erhitzte oder pasteurisierte Milchprodukte hingegen können Sie bedenkenlos verzehren. Ob Sie essen dürfen oder welche Milchprodukte Sie meiden sollten, können Sie hier erfahren.

  1. Rohe Eier: Ungekochte Eier können Bakterien wie Salmonellen enthalten.
  2. Bei einer Salmonellenvergiftung leiden die Betroffenen unter starkem Erbrechen, Durchfall und meist unter hohem Fieber.
  3. Eine Infektion mit Salmonellen ist zwar für das Baby im Mutterbauch nicht direkt gefährlich, jedoch kann die Schwangere durch die Symptome viel Flüssigkeit verlieren, was wiederum dem Baby schaden könnte.

Achtung: Rohe Eier können auch als Zutat in vielen selbstgemachten Lebensmitteln wie Mayonnaise, Sauce Hollandaise oder Tiramisu enthalten sein. Bei Fertigprodukten sind die Eier meist pasteurisiert worden und die Salmonellen somit abgetötet. Wenn Sie gerne Eier essen, sollten Sie diese mindestens 7 Minuten lang kochen.

  • Spiegeleier sollten von beiden Seiten gebraten werden, so dass sowohl Eigelb als auch Eiweiß richtig fest sind.
  • Das Probieren eines rohen Kuchenteiges sollten Sie ebenfalls unterlassen, wenn rohe Eier verwendet wurden.
  • Getränke: Ausreichend Flüssigkeit ist immer lebenswichtig.
  • Während der Schwangerschaft ist allerdings schon der eigene Flüssigkeitsbedarf wegen des steigenden Blutvolumens und der Fruchtwassermenge erhöht, darüber hinaus muss das Ungeborene mit Flüssigkeit mitversorgt werden.
You might be interested:  Darf Man In Der Schwangerschaft Frischkäse Essen?

Schwangeren wird daher empfohlen täglich mindestens 2 Liter zu trinken, gerne darf es auch ein bisschen mehr sein. Wichtig ist nun aber nicht nur die Menge, sondern auch, was getrunken wird. Selbstverständlich ist Alkohol während der Schwangerschaft und Stillzeit ein Tabu.

Auch auf das berühmte Gläschen Sekt sollte verzichtet werden, denn einen risikolosen Alkoholgrenzwert gibt es nicht. Der Alkohol gelangt über die Plazenta in den Blutkreislauf des Embryos und kann zu körperlichen und geistigen Entwicklungsstörungen führen. Alkohol ist ein Gift, das unter anderem auf die Zellteilung Auswirkungen hat, zum Beispiel auf das empfindliche zentrale Nervensystem.

Schränken Sie Ihren Koffeinkonsum ein, denn Koffein wird direkt über die Nabelschnur an das Baby weitergeleitet. Nicht nur Kaffee enthält Koffein, sondern auch Grüntee, Schwarztee, bestimmte Limonaden, Kakao oder Energydrinks. Beliebte Durstlöscher sind Getränke wie Tonic Water oder Bitter Lemon.

  1. Allerdings sollten Sie diese in der Schwangerschaft und Stillzeit ebenfalls meiden oder nur in geringen Mengen trinken, da sie Chinin enthalten.
  2. Zusätzlicher Tipp für den Restaurantbesuch: Achten Sie darauf, dass die Speisen frisch zubereitet sind.
  3. Salate oder Antipasti aus offenen Auslagen oder Gefäßen lieber nicht essen – vor allem dann nicht, wenn sie keinen frischen Eindruck machen.

Kaffee in der Schwangerschaft Rezepte in der Schwangerschaft Entdecken Sie das Thema Schwangerschaft Warum Keine Rohen Eier In Der Schwangerschaft DHA und EPA zählen zu den Omega-3-Fettsäuren. DHA ist während der Schwangerschaft ein wichtiger Baustein für eine gesunde Entwicklung von Gehirn und Augen. Warum Keine Rohen Eier In Der Schwangerschaft Durch Einsatz moderner PureMax-Technologie erhalten Sie hochreines, bioaktives Omega-3 aus Seefischöl, ganz ohne unangenehmen Fischgeschmack. Warum Keine Rohen Eier In Der Schwangerschaft Der Folsäurebedarf verdoppelt sich während der Schwangerschaft! Bereits in der Frühschwangerschaft wird Folsäure für eine gesunde Entwicklung des Fötus benötigt. Warum Keine Rohen Eier In Der Schwangerschaft Viele Gedanken schwirren am Anfang einer Schwangerschaft durch den Kopf. Und besonders eine Frage soll schnell gelöst werden: Wann kommt mein Baby zur Welt? Warum Keine Rohen Eier In Der Schwangerschaft Während der Schwangerschaft leiden viele Frauen unter Sodbrennen, besonders im zweiten und letzten Trimester. Wir beantworten hier die wichtigsten Fragen zum Thema. © 2022 Doppelherz. Alle Rechte vorbehalten. : Verbotene Lebensmittel in der Schwangerschaft – nichts Rohes!
Vollständige Antwort anzeigen

Was kann passieren wenn man rohe Eier in der Schwangerschaft isst?

Rohe Eier in der Schwangerschaft: Vorsicht vor Salmonellen – Der Grund: Rohe Eier in der Schwangerschaft können sehr gefährlich sein, weil sie mit Salmonellen belastet sein könnten. Salmonellen sind Bakterien, die heftige Magen-Darm-Reaktionen hervorrufen können.

Also Durchfall, Übelkeit, Erbrechen, dazu Kopfschmerzen – das volle Programm. Zwar ist eine Salmonelleninfektion in der Schwangerschaft im Regelfall nicht gefährlich für Dein ungeborenes Baby, doch Dein Körper braucht jetzt alle seine Ressourcen für die Schwangerschaft und Dein Immunsystem sollte nicht unnötig in Mitleidenschaft gezogen werden.

Falls Du sowieso schon mit starker Schwangerschaftsübelkeit zu kämpfen haben solltest, droht bei starkem Erbrechen die Gefahr einer Dehydrierung – ein weiterer Grund, bei rohen Eiern in der Schwangerschaft lieber vorsichtig zu sein. Das gilt übrigens genauso für Babys und Kleinkinder.
Vollständige Antwort anzeigen

Warum keine rohen Eier in SS?

Rohes oder halbrohes Ei – Zu den ungeeigneten Lebensmitteln in der Schwangerschaft gehören auch rohe oder halb rohe (weich gekochte) Eier sowie alle Speisen, die mit rohen Eiern zubereitet werden. Hierzu gehören unter anderem selbstgemachte Mayonnaise, Tiramisu oder Mousse au Chocolat.

Der Grund dafür ist die Gefahr einer Infektion mit Salmonellen: Auf das Baby können diese Bakterien zwar nicht übertragen werden, schwere Salmonelleninfektionen der Mutter können jedoch zu einer Unterversorgung des Babys im schlimmsten Fall zu Fehl- und Frühgeburten führen. Typische Symptome einer Salmonelleninfektion sind Fieber, Magen-Darm-Beschwerden, Durchfall und Erbrechen.

Schwere Formen, die zu zahlreichen Komplikationen führen können, sind glücklicherweise selten. Wenn Lebensmittel für mindestens zehn Minuten auf über 70 Grad Celsius erhitzt werden, sterben Salmonellen zuverlässig ab. Eier und Eierspeisen sollten Sie in der Schwangerschaft daher nur gut durchgegart genießen.
Vollständige Antwort anzeigen

Können Schwangere rohe Eier essen?

Worauf sollten Schwangere beim Essen von Eiern in der Schwangerschaft achten? – Um Dein ungeborenes Baby und Dich nicht unnötig zu gefährden, solltest Du daher kein rohes und auch kein nur weich gekochtes Ei essen. Denn erst ab einer Erhitzung von etwa 70 Grad Celsius für 10 Minuten werden die Bakterien abgetötet. Hier darfst Du zugreifen:

You might be interested:  Bis Wann Unterleibsschmerzen In Schwangerschaft?

Hart gekochte Eier (mindestens zehn Minuten kochen) Spiegeleier mit hartem Eigelb und Eiweiß (mindestens zehn Minuten gebraten)

Verzichte lieber auf:

Weich gekochte Eier – auch Omelette und Rührei mit weichem Eigelb- und Eiweiß Eier, die Löcher oder Risse in der Schale haben Spiegeleier mit weichem Eiweiß und Eigelb

Vollständige Antwort anzeigen

Warum keine rohen Produkte in der Schwangerschaft?

Denn rohe oder halbgare Wurst- und Fleischwaren sind verbotene Lebensmittel, da sie Toxoplasmose-Erreger, Listerien oder andere Keime enthalten können und bei einer Infektion der Mutter für das Ungeborene gefährlich werden.
Vollständige Antwort anzeigen

Warum kein Quark in der Schwangerschaft?

Ist Speisequark für Schwangere empfehlenswert? – Gute Nachricht! Auch Schwangere dürfen Speisequark bedenkenlos essen. Quark wird nämlich aus pasteurisierter Milch gemacht. Durch die Hitzebehandlung werden die gefährlichen Listerien abgetötet und du musst dich daher nicht vor einer möglichen Listeriose fürchten.

Da Speisequark ein wichtiger Kalzium- und Proteinlieferant ist, ist er für dich und dein Baby sehr gesund. Frischen, abgepackten Speisequark solltest du, wenn einmal geöffnet, innerhalb von zwei Tagen verbrauchen. Wichtiger Hinweis: Im Gegensatz zu Quark und Joghurt, die normalerweise nicht aus roher Milch gemacht werden, wird Käse nicht nur aus pasteurisierter Milch hergestellt.

Achte also unbedingt darauf, dass du keinen Käse aus Rohmilch isst, um eine Infektion zu vermeiden. Artikel Empfehlung Warum Keine Rohen Eier In Der Schwangerschaft
Vollständige Antwort anzeigen

Was passiert wenn man 2 rohe Eier isst?

Was Sie beachten müssen, wenn Sie ein rohes Ei essen – Bei der Verarbeitung und Herstellung von Speisen mit rohen Eiern sollten einige Hygieneregeln eingehalten werden, um das Risiko einer Salmonellen-Infektion gering zu halten:

Die rohen Eier sollten nicht mit Arbeitsplatten, Küchenutensilien oder Waschlappen in Berührung kommen, Wenn es doch passiert, desinfizieren Sie die Gegenstände oder geben Sie sie in die Wäsche.Nachdem Sie rohe Eier gegessen haben, waschen Sie Ihre Hände direkt danach gründlich mit Seife und heißem Wasser.Verwenden Sie frische Eier, die nicht älter als zehn Tage alt sind, Ob die rohen Eier noch gut sind, können Sie auch ganz leicht mit dem Eiertest rausfinden.Achten Sie zudem darauf, dass die Schale der Eier unbeschadet ist.Begutachten Sie das Ei, bevor Sie es verarbeiten: Eigelb und Eiklar sollten weder trüb sein noch riechen,Speisen mit rohen Eiern sollten ausnahmslos im Kühlschrank aufgebwahrt werden, da sich Salmonellen bei Zimmertemperatur stark vermehren. Und: Die Kühlkette sollte nicht unterbrochen werden.

Eier sind prall gefüllt mit Vitaminen, Mineralstoffen und Omega-3-Fettsäuren. Außerdem sind sie eine ausgezeichnete Protein-Quelle, weshalb sie besonders bei Sportlern oft auf dem Speiseplan stehen. Eier sind also gesund – gilt das auch für rohe Eier? Eier roh zu essen, kann auf der einen Seite dem Körper zusetzen, weil sie das Glykoprotein Avidin enthalten.

  • Die Substanz, die sich im Eiklar befindet und durch Erhitzen zerstört wird, verhindert die Aufnahme von Biotin und kann bei manchen Menschen Übelkeit und Hautprobleme auslösen.
  • Auf der anderen Seite hat das Erhitzen aber auch seine Nachteile.
  • Es lässt das Nährstoffpaket von Eiern (wie von jedem Lebensmittel) förmlich dahinschmelzen.

Deshalb kann es mit gesundheitlichen Vorteilen verbunden sein, rohe Eier zu essen: Sie liefern nicht nur mehr Vitamin D, sondern auch mehr Cholin – eine Substanz, die auch in der Zellmembran vorkommt und wichtig für das Gedächtnis und das Nervensystem ist.
Vollständige Antwort anzeigen

Was tun bei Salmonellen in der Schwangerschaft?

Vorbeugung – die beste Medizin gegen Salmonellen in der Schwangerschaft – Zur Vorbeugung von Salmonelleninfektionen in der Schwangerschaft ist strikte Lebensmittelhygiene von entscheidender Bedeutung:

Salmonellen vermehren sich bei Wärme schnell. Rohe Lebensmittel wie Fleisch und Eier sollten Sie daher grundsätzlich im Kühlschrank lagern und auch dafür sorgen, dass nach dem Einkauf die Kühlkette nicht zu lange unterbrochen wird. Auch bei Speisen mit rohem Ei – beispielsweise Tiramisu oder Salate mit selbstgemachter Mayonnaise – ist gute und durchgängige Kühlung wichtig. Bei Unsicherheit verzichten Sie in der Schwangerschaft vorsichtshalber auf rohe Eier. Die Hände gut waschen, nachdem man Eier oder Geflügel angefasst hat. Salmonellen überleben auch bei Minus-Temperaturen – lassen Sie beim Auftauen von tiefgefrorenem Fleisch, Geflügel oder Fisch deshalb Vorsicht walten. Am besten tauen Sie tiefgefrorene Fleischprodukte nach dem Entfernen der Verpackung in einem Abtropfsieb im Kühlschrank auf, die Abtauflüssigkeit sollte danach sofort weggeschüttet werden. Bereiten Sie Fleisch/Geflügel/Fisch und Gemüse mit unterschiedlichen Küchenutensilien (Schneidebretter, Schüsseln, Messer,) zu. Spülen Sie Gegenstände, die in Berührung mit rohen oder auftauenden Lebensmitteln gekommen sind, unmittelbar danach mit heißem Wasser ab. Geschirr- und Wischtücher sowie der Küchenschwamm sollten täglich gewechselt und bei mindestens 60 Grad Celsius gewaschen werden. Von gut durchgegarten Lebensmitteln droht keine Infektionsgefahr – Salmonellen sterben bei Temperaturen von 70 bis 75 Grad Celsius nach einer Garzeit von zehn Minuten zuverlässig ab. Ausschlaggebend ist, dass die Lebensmittel diesen Wert als Kerntemperatur erreichen, also nicht nur äußerlich erhitzt sind. Verzichten Sie während der Schwangerschaft auf den Genuss von weichgekochten Eiern. Waschen Sie vor und nach dem Berühren roher Lebensmitteln gründlich Ihre Hände. Bei offenen Wunden an den Händen sollten Sie beim Zubereiten von Speisen einen Gummihandschuh oder ein wasserdichtes Pflaster tragen.

You might be interested:  Was Passiert Wenn Man Zu Wenig Trinkt In Der Schwangerschaft?

Nach dem Kontakt mit Personen, die an Magen-Darm-Infekten leiden, sollten Sie besonders aufmerksam auf vorbeugende Hygiene achten. Mit diesen Vorsichtsmaßnahmen schützen Sie sich nicht nur wirkungsvoll vor einer Infektion mit Salmonellen in der Schwangerschaft, sondern auch vor anderen Lebensmittelinfektionen.

  1. Beispielsweise wird die seltene, aber auch gefährlichere Listeriose auf den gleichen Übertragungswegen wie Salmonellen verbreitet.
  2. © Foton – Fotolia.com Eine Salmonelleninfektion geht in der Regel von damit infizierten Lebensmitteln aus.
  3. Für Ihr Baby ist eine Infektion mit Salmonellen in der Schwangerschaft in der Regel nicht gefährlich.

Die meisten Infektionen mit diesen Bakterien verlaufen leicht bis mittelschwer. Auf das Baby übertragen sich die Salmonellen nicht. Zur Behandlung einer leichten Salmonelleninfektion reichen meist Hausmittel und die Gabe von Elektrolyten aus. Bei einer schwereren Infektion wird Ihr Arzt Ihnen eventuell Antibiotika verordnen.

Bei einem geschwächten Immunsystem wie in der Schwangerschaft, können schwere Salmonellen-Infektionen nicht unproblematisch sein. Vorsicht mit nicht ganz gekochten Eiern und Hühnerfleisch. Stets auf die Küchenhygiene achten.

Warum Keine Rohen Eier In Der Schwangerschaft Dieser Artikel wurde von unserem Expertenteam geprüft. Artikel bewerten Der gesunde Start und Abschluss des Tages – Ein gesundes Frühstück ist die Basis für einen guten Start in den Tag. Die In Deutschland keine Seltenheit: Eisenmangel in der Schwangerschaft.
Vollständige Antwort anzeigen

Was ist Listeriose Schwangerschaft?

Frauenarzt-Praxis Bautzen – Dr. med. Annett Hauke Listeria-Infektion während der Schwangerschaft Eine Listeria-Infektion ist eine vergleichsweise seltene Infektionskrankheit, die durch kontaminierte tierische und pflanzliche Lebensmittel oder den unmittelbaren engen Kontakt mit Tieren hervorgerufen wird.Eine Infektion von der Mutter auf ihr Kind erfolgt über die Plazenta oder direkt beim Geburtsvorgang durch eingeatmetes Fruchtwasser. Die Erreger sind aber auch in der Scheide und im After vorhanden und können durch Schmierinfektion weiter gegeben werden.Meist verläuft die Infektion mit leichten grippeähnlichen Symptomen (mäßigem Fieber, geringem Schüttelfrost, Abgeschlagenheit, Kopfschmerzen). Die übertragenen Bakterien verursachen eine Entzündung des Mutterkuchens, von dem aus die Infektion auf das ungeborene Kind übergeht.Je früher der Fötus mit dem Erreger infiziert ist, desto geringer sind seine Überlebenschancen (Infektion verschiedener Organe z.B. Hirn, Leber, Lunge oder Totgeburt). Findet eine Infektion im letzten Schwangerschaftsdrittel statt, ist ein Überleben des Kindes möglich. Gehäuft kommt es aber dann zu Frühgeburten. Aber auch unter der Geburt und nach der Geburt kann sich das Kind infizieren und an Listeriose erkranken.Eine diagnostische Erkennung und Wertung einer Listerieninfektion ist äußerst schwierig. Als Material wird das Blut der Schwangeren, Fruchtwasser, Plazentamaterial untersucht. Häufig nimmt die Infektion aber ihren schicksalshaften Verlauf, da sie nicht rechtzeitig erkannt wird.Wenn eine Listeriose erkannt wurde- bei Mutter oder Kind- ist eine antibiotische Therapie unbedingt notwendig und hilfreich. Dennoch muss bei 30% der Fälle mit einem Versagen der Therapie und dem Tod des Fötus gerechnet werden.Als Schutz wird generell empfohlen, folgende Lebensmittel zu meiden, die ein höheres Risiko für Kontamination mit dem Erreger aufweisen.• Rohmilch und Rohmilchprodukte• Weichkäse wie Schmierkäse, Camembert, Harzer Roller, Roquefort, Brie, etc. (vor allem die Rinde davon)• Frischkäse (Ricotta, Feta)• abgepackte Wurstabschnitte in Folie, speziell Salami• Streichwurst, Wurst- und Fleischpasteten, rohes Fleisch (Tatar)• roher Fisch, Meeresfrüchte (z.B. Sushi, Austern, Muscheln)• kalt geräucherter/fermentierter Fisch, z.B. Lachs• Sandwich• Angebrochene Proben von Mayonnaisen und Salatdressing• Speisen, die nach dem Kochen lange (>24 Stunden) aufbewahrt wurden

• grüner Salat Weitere Maßnahmen der Küchenhygiene:- Händewaschen mit warmen Wasser und Seife vor und nach dem Umgang mit Fleisch, Gemüse, Salat und anderen möglicherweise besiedelten Materialien, nach dem Toilettengang, nach Kontakt mit Geld und Tieren- saubere Handtücher, eventuell Einmalhandtücher verwenden- getrennte Küchenbretter für Fleisch, rohes Gemüse und verzehrfertige Speisen verwenden- Messer und Geräte sorgfältig reinigen bevor andere Lebensmittel bearbeitet werden- Tiefkühlkost nicht langsam, sondern schnell in der Mikrowelle auftauen lassen- Speisen sorgfältig erhitzen- zur Vermeidung von Kreuzkontaminationen im Kühlschrank rohe Lebensmittel getrennt von verzehrfertigen Lebensmitteln lagern- verschimmelte Lebensmittel wegwerfen- Kühlschrank regelmäßig mit Haushaltsreiniger auswaschen und desinfizieren – Haustiere generell vom Küchenbereich fernhaltenZusammenfassung:

● Schwangere haben ein 12-mal höheres Risiko, an Listerien zu erkranken.● Listerien können bei der Mutter, beim ungeborenen Kind und bei Neugeborenen schwere Infektionen mit bleibenden Schäden oder sogar Todesfälle verursachen.● Eine Listerieninfektion wird nur sehr schwer und oft zu spät erkannt.● Wird eine Listerieninfektion erkannt, kann sie mit Antibiotika behandelt werden.● Prävention (Vorbeugung) ist die sicherste Maßnahme für die Schwangerschaft►Lebensmittel meiden, die Quelle für Listerien sein können►Einhaltung einer strengen Küchenhygiene : Frauenarzt-Praxis Bautzen – Dr.
Vollständige Antwort anzeigen