Medizinisches Portal Schwangerschaft Wie Verändert Sich Der Körper In Der Schwangerschaft?

Wie Verändert Sich Der Körper In Der Schwangerschaft?

Wie Verändert Sich Der Körper In Der Schwangerschaft
1. bis 8. Schwangerschaftswoche: Körper und Seele in „anderen Umständen” In den ersten Schwangerschaftswochen arbeitet der Körper auf Hochtouren. Auch der Gefühlshaushalt kann durcheinandergeraten – Körper und Seele kommen in „andere Umstände”. Wie Verändert Sich Der Körper In Der Schwangerschaft Welche Auswirkungen kann eine COVID-19-Erkrankung für Mutter und Kind haben? Sollen sich Schwangere und Stillende gegen COVID-19 impfen lassen und auch die Booster-Impfung in Anspruch nehmen? Was bedeutet die Pandemie für Geburtsvorbereitung, Geburt und Wochenbett? Wir haben für Sie wichtige Informationen und Links zusammengetragen. Wie Verändert Sich Der Körper In Der Schwangerschaft © BZgA/HN/Eichhöfer Auch wenn in den ersten Schwangerschaftswochen äußerlich noch nicht viel zu sehen ist, verändert sich viel im weiblichen Körper. Das mütterliche Blut stellt alle notwendigen Nährstoffe für die Bildung des Mutterkuchens und den rasch wachsenden bereit.

  • Um diese Aufgaben zu meistern, erhöht sich der Stoffwechsel der Frau um etwa 20 Prozent, ihr Blutplasma (Blutflüssigkeit) nimmt um 30 bis 40 Prozent zu.
  • Bei einigen Frauen hat das sichtbare Auswirkungen.
  • Zum Beispiel können sich die Blutgefäße unter der Haut deutlicher abzeichnen.
  • Außerdem werden die Gebärmutter und der Gebärmutterhals weicher, die wachsende Gebärmutter drückt auf die Blase.

Die Blutzufuhr zur Scheide erhöht sich, wodurch die Venuslippen (Schamlippen) etwas dunkler erscheinen. Die Brüste werden größer und sehr empfindlich. Oft färbt sich auch der Warzenvorhof dunkler und entwickelt einen weicheren, gerunzelten Bereich. Zunächst produziert die sich entwickelnde Plazenta gemeinsam mit den Eierstöcken verschiedene Hormone: Östrogen sowie die Schwangerschaftshormone HCG und Progesteron.

  • Später, etwa ab dem vierten Schwangerschaftsmonat, wird die Produktion der Schwangerschaftshormone ganz von der Plazenta übernommen.
  • Hormone als Botenstoffe des Körpers regulieren nicht nur verschiedene körperliche Vorgänge, sondern wirken sich auch auf die Gefühlswelt aus.
  • In der Anfangszeit der Schwangerschaft funktioniert bei der Hormonproduktion die Feinabstimmung zwischen Plazenta und Eierstöcken nicht immer optimal: Das hormonelle Auf und Ab kann plötzliche Stimmungsumschwünge bewirken.
You might be interested:  Warum Hämatom In Der Schwangerschaft?

Freude und Gereiztheit, Hochgefühle und Traurigkeit – die Gefühlsspanne kann sehr weit reichen. Meist stabilisiert sich die hormonelle Situation dann im zweiten Schwangerschaftsdrittel, und die Stimmung wird wieder ausgeglichener. Nicht nur die Hormone können in der Schwangerschaft die Gefühlswelt verändern.

  1. Mutter zu werden bedeutet, eine neue Rolle und Aufgabe zu bekommen und für lange Zeit für das Leben eines anderen Menschen verantwortlich zu sein.
  2. Mit der Gewissheit, schwanger zu sein, tauchen viele Fragen auf.
  3. In die Freude mischen sich mitunter auch Bedenken: Werden Schwangerschaft und Geburt gut verlaufen? Wird das Kind gesund sein? Wie reagieren Partner und Familie? Wird das Geld reichen? Wie werden sich Kind, Partnerschaft und Beruf unter einen Hut bringen lassen? Bei nicht wenigen Paaren kündigt sich der Nachwuchs ungeplant an.

Dann müssen aktuelle Lebensgestaltung und Zukunftsplanung oft neu überdacht und besprochen werden. Dies erfordert Geduld und Kompromissbereitschaft, denn die werdenden Eltern setzen sich manchmal auf verschiedene Weise mit der neuen Situation auseinander und treffen anstehende Entscheidungen unterschiedlich.

  1. Die Schwangerschaft erhöht den Bedarf des Körpers an Vitaminen, Eisen, Jod, Magnesium, Kalzium und vor allem Folsäure.
  2. Folsäure ist wichtig für alle Zellteilungs- und Wachstumsprozesse.
  3. Ein kann unter anderem zu Blutarmut, Verdauungsbeschwerden und Schleimhautveränderungen führen.
  4. Beim Ungeborenen kann er die Entwicklung des zentralen Nervensystems, des Gehirns und des Rückenmarks stören ().

Vor allem in der Frühschwangerschaft wird deshalb eine folsäurereiche Ernährung (Gemüse, Früchte und Vollkornprodukte) empfohlen. In Absprache mit der Ärztin oder dem Arzt ist die zusätzliche Einnahme von täglich 0,4 Milligramm Folsäure bis zur zwölften Schwangerschaftswoche (Folsäureprophylaxe) ratsam.

  • Fachgesellschaften empfehlen, Folsäuretabletten am besten schon vor der Empfängnis, spätestens nach Bekanntwerden der Schwangerschaft einzunehmen.
  • Abgesehen davon gilt: Wer in der Schwangerschaft gesund lebt, schafft die besten Voraussetzungen dafür, dass sich das Baby gut entwickelt.
  • Die Schwangerschaft ist deshalb ein guter Anlass für die Frau und ihren Partner, über die eigene Lebensführung nachzudenken.
You might be interested:  Bauch Nach Schwangerschaft Geht Nicht Weg?

Wie ernähre ich mich? Wie steht es mit dem Tabak- und Alkoholkonsum und mit dem Gebrauch von Medikamenten? Die erste Schwangerschafts-Vorsorgeuntersuchung nach Feststellung der Schwangerschaft kann eine Frauenärztin, ein Frauenarzt oder eine Hebamme machen.
Vollständige Antwort anzeigen

Wann verändert sich der Körper bei Schwangerschaft?

Körpergewicht – Werdende Mütter sollten vor allem auf eine nährstoffreiche und qualitativ hochwertige Ernährung achten; es ist nicht notwendig „für zwei zu essen”. Ärzte empfehlen während der gesamten Schwangerschaft eine Gewichtszunahme von 10-12 Kilogramm.

  • Die zusätzlichen Pfunde sind jedoch nicht nur auf die vermehrte Nahrungsaufnahme, sondern auch auf andere Faktoren wie z.B.
  • Wassereinlagerungen zurückzuführen.
  • Im Idealfall legen schwangere Frauen langsam aber beständig an Gewicht zu.
  • Im ersten Trimester verspüren wenige Frauen eine Veränderung des Körpergewichts, im zweiten Trimester können es dann schon bis zu 4 Kilo zusätzlich sein und im dritten Trimester darf man noch einmal mit 6-8 zusätzlichen Kilos rechnen.

Hierbei handelt es sich jedoch lediglich um Richtwerte –wie viel eine schwangere Frau tatsächlich zunimmt, hängt vom Zusammenspiel einiger individueller Faktoren ab.
Vollständige Antwort anzeigen

In welcher SSW verändert sich der Bauch?

Wie verändert sich der Körper während der Schwangerschaft? I Mami-Fit I Tipps von der Expertin

Ab der 17. Woche wird die Schwangerschaft auch äußerlich deutlich sichtbar. Die werdende Mutter spürt die Bewegungen ihres Kindes immer deutlicher. Auch das Geschlecht kann jetzt schon festgestellt werden. Welche Auswirkungen kann eine COVID-19-Erkrankung für Mutter und Kind haben? Sollen sich Schwangere und Stillende gegen COVID-19 impfen lassen und auch die Booster-Impfung in Anspruch nehmen? Was bedeutet die Pandemie für Geburtsvorbereitung, Geburt und Wochenbett? Wir haben für Sie wichtige Informationen und Links zusammengetragen. Stand: 30.06.2022 Informationen zum Coronavirus SARS-CoV-2
Vollständige Antwort anzeigen

You might be interested:  Alkohol In Der Schwangerschaft Spätfolgen?

Wie sieht ein schwangerschaftsbauch aus?

Ab der 31. Schwangerschaftswoche: Die “Wie-groß-soll-der-Bauch-noch-werden-Phase” – Im letzten Schwangerschaftsdrittel wächst der Bauch rasant, Außerdem sieht der Schwangerschaftsbauch bei meisten Frauen aus, als hätte er eine Längsnaht : Eine braune Linie läuft vom Nabel bis an die Schamhaargrenze.

Diese “Naht” heißt Linea alba, also die weiße Linie. Vor der Schwangerschaft ist diese Linie praktisch unsichtbar. Während der Schwangerschaft lagern sich Pigmente entlang der Linea alba ein und färben sie braun. Warum, ist wissenschaftlich bislang nicht geklärt. Hellhäute Frauen entdecken oft nur einen zarten bräunlichen Stich, bei Frauen dunklen Typs entsteht eine deutliche “Naht”.

Erst einige Monate nach der Geburt des Kindes verschwindet sie wieder.
Vollständige Antwort anzeigen

Was ist ein Schwangerschafts Glow?

2. Der gefeierte „Glow” – Sie werden jetzt sicherlich öfter zu hören bekommen, Sie würden von „innen heraus leuchten”. Es mag sein, dass die Vorfreude Sie strahlen lässt – möglicherweise hat aber auch Ihre Haut ihren Anteil daran. Die Haut ist nämlich ab dem 2. Drittel der Schwangerschaft besonders gut durchblutet, was Ihnen eine schöne Ausstrahlung verleiht.
Vollständige Antwort anzeigen